StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Willkommen
News
Es sind noch viele tolle Chara Plätze frei ^^

Wanted:
- Schüler-

- Lehrer-
-Orga member-
-key träger-

Unwanted:
-


________________


The Keeper
Member
-Kaien Cross-
-Luca Croszeria-
-Yuki Giou
-
-Cloud Strife-
-
-
The Trapt
Member
-Kaname-
-Noctis-
-

-

Teilen | 
 

 Die Bibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Noctis
Admin & Vertrauensschüler
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 24.02.11
Ort : Academy

Chara Info
Klasse:: Moon Class
Rasse:: Level D Vampir
Alter:: 17

BeitragThema: Die Bibliothek    Mo Aug 01, 2011 12:31 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://vampirpg.forumieren.com
Suzume
New User
avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 17.01.12

Chara Info
Klasse::
Rasse::
Alter::

BeitragThema: Re: Die Bibliothek    Mi Jan 18, 2012 3:50 pm

| First Post |

Beinahe schon starr lagen meine Augen auf den Worten, die sich in schwarzer Farbe über die Seiten in meinen Händen zogen. Es waren viele, sehr viele und vor allem klein gedruckte Buchstaben, die ich der Reihe nach wahr nahm und in meinen Gedanken zu Lauten formte, um die Geschichte, die sie erzählten zu verstehen. Doch es gelang mir nicht. Egal, wie oft ich diese Seite nun schon gelesen hatte, ich konnte mich einfach nicht genug konzentrieren und es war, als gingen die Sätze zwar in meinen Kopf rein, doch gleichzeitig so schnell wieder hinaus, dass sie im Grunde genommen lediglich an mir vorbeiflogen. Es war im Klartext also unmöglich überhaupt etwas von ihnen wahrzunehmen. Ein wenig enttäuscht erhob ich den Kopf wieder und starrte mit dem üblichen leeren Blick in die ebenso verlassen Bibliothek vor meinen Augen. Ich hatte lange nicht mehr gelesen. Das letzte Mal, so erinnerte ich mich, war es daheim gewesen. Ein paar Tage bevor ich das erste Mal dieses Internat hier zu Gesicht bekommen hatte und das war nun schon eine ganze Woche her. Für mich persönlich eine ziemlich große Zeitspanne, da ich mein Zuhause noch nie so lange verlassen hatte auch wenn es mir zu meiner großen Überraschung eher wenig ausmachte. Hier sagte mir keiner, was ich zu tun oder zu lassen hatte und auch der Ewige Zwang, die Zeit in Gesellschaft zu verbringen war von mir abgegangen. Sowieso wusste ich nicht, wozu es gut sein sollte, ständig mit Anderen herumzuhängen. Natürlich fand ich es furchtbar, die ganze Zeit alleine zu sein, doch schlimmer wäre es gewesen, wenn ich jede Sekunde des Tages irgendjemanden um mich gehabt hätte und mich stundenlang über irgendwelche Banalitäten unterhalten müsste. Das soll nicht heißen, dass ich Konversationen allgemein nicht leiden kann, nur sollten sie schon etwas tiefergreifen können und sich nicht nur auf das Wetter oder sonst etwas beschränken, immerhin brauchte ich für mich alleine auch keinen Zweiten, um zu erkennen, dass heute die Sonne schien - Was übrigens auch der Grund war, aus dem ich hier herumhing. Ich hasste die Hitze und Helligkeit war auch nicht gerade das Beste, weshalb es hier doch immer noch am Angenehmsten war.

Ich zog meine Füße, die ich an meinen Körper angewinkelt auf dem schwarzen Sessel, der hier in einer Ecke stand, liegen hatte, etwas näher an mich heran und probierte erneut, weiterzulesen. Ich mochte Bücher, vor allem Krimis und Fantasy Romane, da man sich dort meiner Ansicht nach am Besten in die Geschichte hineindenken konnte. Ich schloss kurz die Augen und bemühte mich erneut, das bereits Geschene ins Gedächtnis zu rufen. Die Handlung dieses Buches hier, spielte sich in Venedig ab und behandelte eines dieser klassischen Vorlagen. Ein Toter. Ein Mörder. Ein Kommissar. Der Rest ergab sich Stück für Stück von selbst und für mich würde es nur noch ein paar Stunden dauern, bis ich wusste, wer nun das Opfer getötet hatte - Zumindest dann, wenn ich mich endlich wieder konzentrieren könnte.
Bis ich aber erkannte, dass das unmöglich der Fall sein würde, dauerte es eine geschlagene halbe Stunde, in der ich zwar zehn Seiten umblätterte, jedoch keine Ahnung hatte, was sich auf diesen ereignet hatte. Niedergeschlagen hopste ich also von dem Sessel herunter und schlug das Buch ohne auch nur einen weiteren Blick hineinzuwerfen zu, bevor ich es in das nächstbeste Regal schob. Ich hatte keine Ahnung, ob es dort hingehörte, aber im Moment war mir das ohnehin egal. Kurz seufzend drehte ich mich in Richtung Tür und versuchte, mjeine monotone Stimme, die selbst in diesem kurzen Laut mit mir zog zu ignorieren. Ich wusste nicht genau wohin ich gehen würde. Am Besten an irgendeinen Ort, an dem mir meine Konzentrationsschwäche nicht zum Verhängnis wurde.

| T.B.C.: Schuldach |
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://death-note-rpg.forumieren.net/
Kaname
Lord Kuran
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 30.06.11

Chara Info
Klasse:: Lehrer M & S
Rasse:: Level A Vampir
Alter:: ?

BeitragThema: Re: Die Bibliothek    Mi Mai 23, 2012 11:26 pm

CF: Büro des Direktors


Die Schwere Türe der Bibliothek öffnete sich wie aus Geister Hand und Kaname trat ein. Elegant wie immer fuhr er sich durch die dunklen Haare, legte den Kopf nach rechts und schielte nach links zu dem Bibliotheks Mädchen. „ So oft...sah ich die Sonne aufgehen...so oft verzehrte sich alles in mir nach dir...du wunderschönes, einzigartiges Geschöpf“ wisperte er.
Das Mädchen sah ihn an und ihre Augen wurden Leer und schwarz, „ kaname-Senpai“ hauchte sie. „ bring mir einen Wein...aber ein guten..“ immer hin ist etwas wundervolles passiert... Ein Finsteres, doch unwiderstehliches Lächeln lag dem Dunkeln Fürst auf den Lippen und er ging an dem Mädchen vorbei.
Sie nickte nur und ging sofort los. Die Türe schloss sie brav hinter sich. Dunkelmagie hatte eben ihre Voreile und erst recht wenn man sie beherrschte, wie ein Meister.
Der Braunhaarige zog ein Buch aus dem Regal vor dem er nun stand. Sanft fuhr er über seinen Rand, fuhr seine Buchstaben nach und glitt schließlich zu einem Roten Sessel der ziemlich bequem und majestätisch aussah. Sich dort niedergelassen schlug er das Buch auf und begann zu Lesen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaname
Lord Kuran
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 30.06.11

Chara Info
Klasse:: Lehrer M & S
Rasse:: Level A Vampir
Alter:: ?

BeitragThema: Re: Die Bibliothek    Do Jun 14, 2012 6:24 pm

Das Mädchen kam nach einer Zeit zurück und stellte Kaname den Wein hin und verbeugte sich. Das Buch zugeklappt sah er das Glas an und lächelte amüsiert. Gerade war etwas geschähen was er so zwar nicht geplant hatte aber ihm ganz gut in seine Pläne passte. Er legte das Buch auf den Tisch wo auch der Wein stand und nahmen diesen hoch. Kaname ging hinüber zum Fenster und lehnte sich an den seiten Rahmen vom Fenster und sah hinaus. Das Glas mit dem Wein zersprang in seiner Hand aber keiner der Roten Flecken wagte es auf seinem Hemd oder seinem Sakko zu landen. Seine Augen blitzten kurz rot auf und wurden dann wieder Schokobraun. Das Mädchen verlor das Bewusstsein und Kaname verließ den Raum.

Tbc: Club Räume // Raum 4 Schach Club

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Bibliothek    

Nach oben Nach unten
 

Die Bibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Die Bibliothek von Lost Souls
» Bibliothek
» Bibliothek "Distant World"
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Breaking Dawn Academy :: Die Academy :: ✗ Untergeschoss-
Gehe zu: